Thursday, 15 November
6:00 pm
LIDO
Cuvrystr 7
Berlin, Germany
Facebook: https://www.facebook.com/events/261400264575720/

Netta Barzilai: Ambassador for Israeli Apartheid

Israel’s fanatic prime minister Netanyahu has paraded and used Netta Barzilai, with her full agreement, as “the best ambassador of Israel.”

Netta Barzilai has willingly placed her music in the hands of the far-right Israeli government. It is using her as a propaganda tool to distract attention from Israel’s attacks on Palestinian artists and cultural centers, its illegal settlements pushing Palestinian families off their land and its racist apartheid regime that denies Palestinians their basic human rights.

Palestinian artists and cultural associations are calling for a boycott of Israeli institutions and state representatives due to their complicity in Israel’s oppression, colonization and apartheid

As groups opposed to racism and oppression, we are calling for a boycott of Netta Barzilai’s shows in Europe [or city name] due to her active and conscious role as a cultural ambassador for Israel’s regime of military occupation and apartheid against the Palestinian people.

● On May 14, the day Israel massacred 62 Palestinians in Gaza, including six children, Netta Barzilai performed a government-hosted celebratory concert in Tel Aviv, and said, “We have a reason to be happy.”

● Barzilai performs at Israeli government-sponsored Pride events, contributing to the Israeli government’s pinkwashing agenda, the cynical use of LGBT rights to mask its ongoing denial of Palestinian human rights.

● Barzilai performed at the birthday party for US billionaire Sheldon Adelson, fanatic anti-Palestinian supporter of far right governments, from Israel’s to the Trump administration, who has made the racist and dehumanizing claim that “Palestinians are an invented people.”

#DontToyWithApartheid!
Take a stand against racism and oppression. Boycott shows by Israeli Apartheid Ambassador Netta Barzilai.

*

Netta Barzilai: Botschafterin für israelische Apartheid

Israels fanatischer Premierminister Netanyahu hat Netta Barzilai, mit ihrer vollen Zustimmung, als “beste Botschafterin Israels” vorgeführt und benutzt.

Netta Barzilai hat ihre Musik gerne in die Hände der rechtsextremen israelischen Regierung gelegt. Sie dient als Propagandainstrument, um die Aufmerksamkeit von Israels Angriffen auf palästinensische Künstler*innen und Kulturzentren abzulenken, von ihren illegalen Siedlungen, durch die palästinensische Familien von ihrem Land vertrieben werden, und von ihrem rassistischen Apartheid-Regime, das den Palästinenser*innen ihre grundlegenden Menschenrechte verweigert.

Palästinensische Künstler*innen und Kulturverbände fordern einen Boykott israelischer Institutionen und Staatsrepräsentant*innen wegen ihrer Mitwirkung an Israels Politik der Unterdrückung, Kolonisierung und Apartheid.

Als Gruppen, die Rassismus und Unterdrückung bekämpfen, fordern wir einen Boykott von Netta Barzilais Show in Berlin aufgrund ihrer aktiven und wissentlichen Rolle als Kulturbotschafterin für Israels Regime der militärischen Besatzung und Apartheid gegen das palästinensische Volk.

● Am 14. Mai, dem Tag, an dem Israel in Gaza 62 Palästinenser*innen, darunter sechs Kinder, massakriert hat, gab Netta Barzilai in Tel Aviv ein von der Regierung veranstaltetes Festkonzert in Tel Aviv und sagte: “Wir haben Grund zur Freude.”

● Barzilai tritt bei von der israelischen Regierung gesponserten Pride Events auf und beteiligt sich am Pinkwashing-Programm der israelischen Regierung, der zynischen Nutzung von LGBT-Rechten, um die anhaltende Leugnung der palästinensischen Menschenrechte zu verdecken.

● Barzilai trat bei der Geburtstagsfeier für den US-Milliardär Sheldon Adelson auf, einem fanatischen anti-palästinensischen Unterstützer rechtsextremer Regierungen, von der israelischen bis zur Trump-Regierung, der die rassistische und entmenschlichende Behauptung aufgestellt hat, dass “Palästinenser*innen ein erfundenes Volk sind”.

#DontToyWithApartheid!
Bezieht Stellung gegen Rassismus und Unterdrückung. Boykottiert Auftritte der israelischen Apartheid-Botschafterin Netta Barzilai.